Nach dem eure Bestellung bei mir eingegangen ist, schaue ich mir euren Kommentar und die entsprechenden Bilder an um zu wissen was ihr euch wünscht und welche Holzart es sein soll.

Daraufhin mache ich manchmal noch eine Skizze, aber eigentlich ist der nächste Schritt schon Blick ins Holzlager bzw der Griff in die "Restekiste".

Manch ein Rohling muss erst noch etwas zurecht gesägt werden und dann kommt das Holz schon auf die Drechselbank. Mit frisch geschärften Eisen geht es ans Werk: die Holzkantel wird rund gedreht, es wird gebohrt, auf Maß gebracht und Profiliert. Die Maßhaltigkeit ist übrigens der Grund warum Ringe, Tunnel und Plugs etwas mehr Aufwand benötigen.

Ist die Form fertig gestellt, wird wenn nötig noch fein geschliffen bis zur 400-600 Körnung. Nach dem das Stück vom eingespannten Holz abgetrennt wurde, erhält das Holz nun seinen Schutz durch mehrfaches Ölen mit Kamelienöl und einem Spritzer Orangenöl. Et Voilà!